29. Plattdeutscher Klönnachmittag
"Dütt und Datt up Platt"

Durch die wegen des milden herbstlichen Wetters weit geöffnete Tür wogten die Klänge beschwingter Weisen, als die Freunde des Plattdeutschen Klönschnacks sich wie immer am letzten Dienstag des Monats im Infogebäude des Heimatvereins Hambühren e. V. einfanden. Dieses verdankten sie dem unermüdlichen Musikanten Alfred Rückert, der seit einigen Monaten die Sänger während der Treffen mit seinem Keyboard wirkungsvoll unterstützt.  

Bei diesem 29. Treffen der Freunde von "Dütt und Datt up Platt"  im August 2014 war der Gesang besonders schön, weil unsere Hambührener Gruppe 13 Gäste der "Plattdeutschen Gill Wietze" als Gäste begrüßen durfte. Diese trugen auch mit den von ihnen vorgetragenen Riemels und Döntjes zu einem rundum gelungenen Nachmittag bei.

Einen nicht geringen Beitrag zur guten Stimmung leisteten auch Ursel Schmidt und Doris Appelt, die den Tisch für die insgesamt 28 Teilnehmer liebevoll gedeckt hatten und für das leibliche Wohl sowohl von Ursel Schmidt selbstgebackenen Blaubeerkuchen als auch Butterkauken und leckere Schnittchen bereitstellten und später auch die erheblichen Berge gebrauchten Geschirrs wieder spülten. 

Das Geburtstagskind Illse Hemme, deren regelmäßiger Besuch in unserer Runde in Begleitung von Gisela Behne (beide von der "Plattdeutschen Gill Celle") uns eine stetige Freude ist, hatte sich nicht nehmen lassen, die Tafel mit einem leckeren Backwerk in Geschmackrichtung Maracuja zu bereichern. 

Als sich die Teilnehmer nach 2 Stunden voneinander verabschiedeten, waren sich alle einig: Dieses schöne Beisammensein muss wiederholt werden! Das nächste Treffen des Plattdeutschen Klönschnacks findet am Dienstag, 30. September 2014, statt.     

 

Text und Fotos: Karin Schwermer