Kalifahrt am 28.07.

Sommerausflug zur Kalibahn nach Wathlingen

Am Samstag trafen sich 38 gutgelaunte Mitglieder bei über 30 Grad auf dem Aldi-Parkplatz in Hambühren. Mit gemischten Gefühlen beobachteten wir die anrollende, fast schwarze Wolkenfront am Horizont. Unterwegs öffnete sich der Himmel und es prasselten riesige Regentropfen auf uns hernieder. Die Scheibenwischer hatten gut zu tun. Noch bevor wir unser Ziel in Wathlingen erreichten war es mit dem Regen schon wieder vorbei. Die Freude war groß als wir feststellten, das der heftige Regenschauer die Temperatur um 10 Grad gesenkt hatte. Die Sonne übernahm wieder das Regiment und so konnten wir trockenen Fußes vom Auto in den Schienenbus wechseln und die Fahrt genießen.

Der Verein Niedersachsen Riedel e.V. ist Betreiber derKalibahn. Lokführer war der 1. Vorsitzende Joachim Leiner, der uns eine Menge Historisches über die Anlage und den damaligen Salzabbau erzählen konnte.Zum Greifen nah, sind wir am Kaliberg entlang gerollt, er wirkte wie ein riegengroßer Berg aus Altschnee. Er besteht zu 80% aus Salz und zu 20% aus Lehm. und ist durch einen Maschendrahtzaun gesichert.Die Fahrt nach Elwerath führte uns durch eine bewaldete Strecke. Die nassen Blätter der überhängenden Äste klatschten an den Schienenbus und wirkten wie eine natürliche Waschstraße.

Da die Strecke kein Rundkurs ist, mussten wir also wiederzurück. Unser Lokführer wechselte seinen Führerstand und begab sich durch den Zug auf die andere Seite, steckte seine 3 „Schlüssel“ in die entsprechenden Positionen und war schon wieder startklar. Und wir ? Rückwärts fahren ? Von wegen, wir mussten nur kurz aufstehen und nach Umklappen der Lehnen fuhren auch wir wieder in Fahrtrichtung zurück.Auf dem Gelände angekommen stand für uns Kaffee und Kuchen bereit.Hier konnten wir uns nun recht herzlich bei Irmlinde Florian bedanken. Sie hat dieses Ausflugsziel ausfindig gemacht und für uns organisiert.Draußen waren noch einige Schienenfahrzeuge zu bewundern.

Gegen 18.00 Uhr  haben wir uns auf den Heimweg gemacht.Es war mal wieder ein sehr gelungener Ausflug. Wir freuen uns auf die nächste Fahrt und lassen uns gern mit einem neuen Ziel überraschen.

Text und Fotos: Sabine Blossei