Kalibergbau in Ovelgönne

zurück                       Position des Grubenhundes

       
Größere Kartenansicht

Der Betrieb auf dem Kaliwerk wurde am 1. September 1925 eingestellt.
Das Kaliwerk setzte in den Jahren 1914 bis 1921 insgesamt etwa 3.866 Millionen dz Steinsalz ab:
Betrug der Absatz an K/20 im Jahre 1914 noch 39.011 dz, so erreichte er 1918 die Rekordhöhe von 132.413 dz, um bis zur Stilllegung des Kaliwerkes im Jahre 1925 dann ständig abzunehmen, lediglich das Jahr 1922 brachte noch einmal ein Ergebnis, welches an jenes im Jahre 1918 heranreichte. Die Belegschaft des Werkes belief sich Ende 1921 auf 420 Mann
.

Unser Mitglied Herr Hans Hövelmann hat das Modell des Kaliwerks in liebevoller Kleinarbeit in 480 Stunden gebaut.
Das Modell ist an allen Öffnungstagen im Rathaus der Gemeinde Hambühren zu besichtigen.

 

Ursprüngliche Lage des Kaliwerkes


Größere Kartenansicht